Wernher von Braun

Der Raketenmann von Peenemünde

Im Laufe der Raketenentwicklungen wollte auch die Luftwaffe von den neuen Entwicklungen der Fluggeräte profitieren und so baute Wernher von Braun ein 90 Sek. brennendes Triebwerk als Zusatztriebwerk einer Heinkel 112 ein.



Als Kummersdorf zu klein und Katastrophenlastig wurde, fand von Braun 1935 auf Anratens seiner Verwandtschaft das Waldgebiet Peenemünde im Norden der Insel Usedom. Welches sich nicht nur wegen der Abgeschiedenheit und der vorgelagerten Insel Oie für zusätzliche Versuche anbot sondern auch, da man bei einer Hauptschußrichtung (Nord-Ost) parallel zur Pommerschen Küste mehr als 400 km Beobachtungslinie von Land aus hatte.

E-Mail schreiben

Icon Deutsch Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gern weiter!

Icon Polska Masz pytania? Jesteśmy tutaj, aby pomóc!

Icon English Any questions? We like to help you!

E-Mail senden...

Spende / Donation / Donacja

Thank you for your donation.